Zum 1. September trat ein wichtiger Punkt der Strukturreform im Hessischen Schützenverband in Kraft. Nachdem zum 30. Juni diesen Jahres die ehemaligen Schützenkreise und –gaue aufgelöst wurden, haben wir jetzt als nächste und einzige Instanz zum Verband die neu gegründeten Schützenbezirke. Für den Raum Kassel bedeutet dies, dass sich die ehemaligen Schützenkreise 11 Kassel-Nord, 12 Kassel-Ost und 18 Kassel West zum Schützenbezirk 11 Kassel-Wolfhagen zusammengeschlossen haben. Im Vorfeld gab es viel zu organisieren und zu regeln. Dies wurde von den damit befassten Schützen in vorbildlicher Weise gelöst, so dass die erste Bezirksversammlung am 17. September 2017 in der Stadthalle Baunatal ohne Probleme und in relativ kurzer Zeit abgehalten werden konnte. Nach der Wahl des neuen Bezirksvorstands und der Referenten für die einzelnen Bereiche und Disziplinen wurden noch einige notwendige Beschlüsse gefasst, damit auch der sportliche Betrieb ab sofort starten kann.

Für unseren Verein beginnt bereits in den nächsten Wochen die Saison für die Luftdruckwaffen in den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr-Auflage und Luftpistole. Auch für uns gibt es Änderungen in den bisher gewohnten Zusammensetzungen der einzelnen Klassen, jede Mannschaft hat es nun auch mit neuen Wettkampfgegnern zu tun. Wir sind aber zuversichtlich, dass sich unsere Schützen trotz teilweise weiterer Entfernungen zu den Auswärtskämpfen schnell an die neue Situation gewöhnen werden. Für die neue Saison wünschen wir allen Gut Schuss und viele interessante und erfolgreiche Wettkämpfe frei nach dem (nicht von uns erfundenen) Motto: "Niemand ist perfekt, aber als Sportschütze ist man verdammt nah dran."

Unsere diesjährige Vereinsfahrt findet am Samstag, den 7. Oktober 2017 statt. Wir werden den Hessenpark in Neu-Anspach besuchen und anschließend die Kornbrennerei in Schlitz besichtigen. Ausklang nach Rückkehr in der "Kupferkanne".

Anmeldung und Näheres, wie Speisenkarte und Preise, bis spätestens 17. September 2017 bei Ursula Schröder

Je mehr Teilnehmer, um so günstiger die Kosten!

Horrido

Nach der Auflösung der Schützenkreise und Schützengaue Ende Juni erfolgt durch die Strukturreform im Hessischen Schützenverband eine Neugliederung in Schützenbezirke. Wir sind gespannt, welche Auswirkungen die Veränderungen auf die neuen Wettkampfklassen und Meisterschaften haben werden. Nach der Sommerpause sollten Ergebnisse vorliegen.

Der Sportschützenverein Fuldabrück 1968 e.V. lädt alle Mitglieder zur Monatsversammlung am Mittwoch, den 16. August 2017 ab 20.00 Uhr in die Schützenräume im Bürgerhaus, Parkstraße in Dennhausen/Dittershausen ein. Die Tagesordnung sieht folgende Themen vor:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

3. Sportjahr 2017/2018 mit Berichten über sportliche Aktivitäten

4. Strukturreform Hessischer Schützenverband u.a. mit Bericht der letzten Kreisversammlung Schützenkreis 12 – Kassel-Ost

5. Anträge und Verschiedenes

Anträge müssen bis eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden, Martin Günther, eingereicht werden. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.

Der Vorstand

Am Festumzug in Dörnhagen nahm auch unser Verein mit einer Gruppe teil.

 

Nach dem Umzug fand im Festzelt die Übergabe der Preise an die Gewinner des Preis- und Pokalschießens statt.

Insgesamt hatten 52 Teilnehmer die Gelegenheit genutzt, unter Anleitung mit dem Kleinkaliber-Gewehr aufgelegt auf eine Entfernung von 50 Metern das Ziel zu treffen. Wir hatten den Eindruck, es waren alle mit Spass und Ehrgeiz dabei. Die drei besten Mannschaften erhielten Pokale, außerdem gab es für die drei besten Einzelschützen Wertgutscheine. Die Auswertung ergab folgende Gewinner:

Pokalschießen:

  1. Platz: Feuerwehr Dörnhagen - 338 Ringe
  2. Platz: MKM (Markus, Karina, Max) - 333 Ringe
  3. Platz: Tanzclub Fuldabrück - 318 Ring

Wertgutscheine für Einzelsieger:

  1. Preis: Bettenhäuser-Hartung, Jörg - 120 Ringe
  2. Preis: Otomann, Thomas - 118 Ringe
  3. Preis: Rode, Max - 117 Ringe

Spannend verlief die Auswertung, da bei den Nächstplatzierten dreimal 116 Ringe und zweimal 113 Ringe erreicht wurden.

Gewinner der nicht in Empfang genommenen Preise setzen sich bitte mit dem 1. Vorsitzenden Martin Günther unter Tel. 0561 – 43234 in Verbindung oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern des Preis- und Pokalschießens und laden alle Interessenten, die nicht die Gelegenheit wahrnehmen konnten, zu einem unverbindlichen Probetraining ein (Kontaktaufnahme wie oben).